Über mich:

Ich war viele Jahre Anwältin. Genau wie die Hauptfigur meiner  Linn-Geller-Reihe habe ich vor einigen Jahren eine eigene Kanzlei gegründet. Anders als Linn habe ich allerdings hauptsächlich Familienrecht gemacht. Hätte man mir spontan die Pflichtverteidigung in einer Mordsache angeboten, ich weiß nicht, ob ich mir das zugetraut hätte. Meine kluge, toughe und unerschrockene Linn hingegen zögert keine Sekunde, die Verteidigung einer mutmaßlichen Mörderin zu übernehmen, auch wenn sie anfänglich vom Strafrecht keine Ahnung hat. Und sie macht ihre Sache gut. So gut, dass ich mich entschieden habe, dass sie meine Arbeit als Anwältin ganz übernehmen wird, damit ich endlich mehr Zeit zum Schreiben habe.

 

Mittlerweile schreibe ich nicht nur als Julia Hofelich, sondern auch als Julia Bernard. Meine neue Reihe um die sympathischen Privatermittler Henry und Suzanne spielt in der wunderschönen Ortenau. Dort habe ich lange gelebt, und ich liebe diese Region.

 

Ich bin Mitglied bei den Mörderischen Schwestern e.V. und beim Syndikat e.V..

 

Wer noch mehr über mich erfahren will: